Der Ideale Gartenrahmen

 

Faltblatt zum Herunterladen

Gehölze für Hecken

Hecken übernehmen die gleiche Schutzfunktion wie ein Zaun, gleichzeitig entsteht durch sie ein lebendes Rückzugsreservat für viele Lebewesen. Hecken erfüllen zahlreiche lebenserhaltende Aufgaben. Sie gleichen Temperaturextreme aus - viele Lebewesen nutzen die erhöhte Luftfeuchtigkeit und die durch verstärkte Taubildung entstehende feuchte Kühle innerhalb ihres Zweiggewirrs -, sie vermindern die Windgeschwindigkeit, sind lebende Staubfilter und Schalldämpfer, reinigen durch die Aktivität ihres Laubes die Luft und produzieren Sauerstoff. Vögeln und anderen Tieren bieten sie Brut- und Lebensschutz und mit den Früchten zudem eine beliebte Nahrung.

Auch Nadelgehölze erfüllen als Hecken zahlreiche dieser Aufgaben. Kein Gartenbesitzer muß ein schlechtes Gewissen haben, wenn er auf einen grünen Zaun im Nadelstreif zurückgreift. Berichte, wonach Tiere in Nadelgehölzen keine Nahrung finden, sind sachlich falsch und schon lange wissenschaftlich widerlegt. Zudem bilden sie durch ihre immergrüne Benadelung auch im Winter nicht einsehbare Schutzzonen für Vögel und Kleinsäuger.

Sichtschutz-Hecke

Hecken als Sichtschutz sind meist zwischen 200 bis 300 cm hoch. Mit den Jahren können selbst regelmäßig geschnittene Hecken zu groß werden. Unsere Auswahl berücksichtigt deshalb Gehölze, die nicht nur einen Schnitt ihrer jungen Triebe, sondern auch einmal einen kräftigen Rückschnitt bis weit in das alte Holz vertragen. Konische Heckenformen bleiben bis unten dicht. Wer eine größere Hecke plant, sollte einen Blick ins Nachbarschaftsrecht werfen oder sich mit dem Nachbarn auf eine gemeinsame Hecke verständigen, mitten auf der Grenze gepflanzt, von beiden Nachbarn bezahlt und gepflegt.

Windschutz-Hecke

Hecken als Windschutz sind Mauern oft überlegen. Sie bremsen den Wind, ohne dabei Wirbelwinde entstehen zu lassen. Gut erkennen läßt sich die Wirkung dieser Wirbel an umgeworfenen, schrägen Pflanzen, wie man sie direkt hinter Mauern häufig findet.

Einfassungen

Auch niedrige Hecken sind ökologische Zäune. Immergrüne Buchseinfassungen sind ein herrlicher, formaler Rahmen für edle Gartensituationen. Für lockere Einfassungen eignen sich, neben dem Klassiker Buchs, auch Gehölze wie Pachysandra, Lavendel, Euonymus fortunei-Sorten, aber auch die Staude Iberis und Zwerggräser.

Gehölze für regelmäßig geschnittene Hecken

Deutscher Name Botanischer Name Laub/Nadeln Hecken-höhe/cm
Laubsträucher
Grüne Hecken-Berberitze Berberis thunbergii eiförmig, bis 3 cm 50 - 80
Kleine Blut-Berberitze Berberis thunbergii 'Atropurp. Nana' rot, eiförmig, bis 2 cm 20 - 40, Einfassung
Rote Hecken-Berberitze Berberis thunbergii 'Atropurpurea' rot, eiförmig, bis 3 cm 50 - 80
Weiß-Dorn Crataegus monogyna gelappt, bis 4 cm 80 - 200
Schwarzgrüner Liguster Ligustrum vulgare 'Atrovirens' wintergrün, lanzettlich,
bis 6 cm
100 - 200
Alpenbeere Ribes alpinum 'Schmidt' gelappt, bis 5 cm 50 - 120
Spieren Spiraea i. S. lanzettlich, bis 4 cm bis 150
Laubbäume
Feld-Ahorn Acer campestre dreilappig, bis 10 cm 80 - 250
Hainbuche Carpinus betulus elliptisch, bis 10 cm 100 - 300
Rot-Buche Fagus sylvatica oval, bis 10 cm 150 - 300

Immergrüne Laubgehölze

Hier ist besonders auf den Standort der Hecke zu achten. Wie z. B. ob im Winter die Sonne stark hin scheinen kann, oder ob es sehr windig ist. Bei trockenen, kahlen Wintern mit starken Sonnentagen können die immergrünen Pflanzen am falschen Standort Schaden nehmen.

Grüne Polster-Berberitze Berberis buxifolia 'Nana' oval, bis 2 cm 20 - 40, Einfassung
Buchsbaum Buxus semper. var. arborescens eiförmig, bis 2 cm,
giftig
30 - 120
Strauch-Efeu Hedera helix
'Aborescens'
herzförmig, bis 10 cm 50 - 80
Fruchtende Gartenhülse Ilex aquifolium i. S. eiförmig, sortenweise
dornig, bis 8 cm
100 - 250
Berg-Ilex Ilex crenata und Sorten eiförmig, klein 20 - 200
Strauch-Hülse Ilex meserveae i. S.
z. B.
Ilex mes. Heckenpracht
Ilex mes. Blue Princess
oval, dornig, bis 5 cm 80 - 150
Niedrige Mahonie Mahonia aquifolium 'Apollo' gefiedert, über 8 cm 40 - 50
Glanzblatt 'Red Robin' Photinia-Sorte
Photinia. f. Red Robin
eiförmig, bis 12 cm,
Austrieb rot
100 - 250
Lorbeerkirsche Prunus laurocerasus i. S. z. B.:
Pr. l. Piri
Pr. l. Herbergii
Pr. l. Rotundifolia
Pr. l. Etna
Pr. l. Otto Luyken
Pr. l. Reynvaanii
länglich, bis 15 cm 50 - 200
Nadelgehölze
Krummholz-Kiefer Pinus mugo subsp. mughus Nadeln, bis 5 cm 60 - 100
Gemeine Eibe Taxus baccata und Sorten
T. media Hicksii
Nadeln, bis 3 cm, giftig 100 - 200
Brabant-Lebensbaum Thuja occidentalis 'Brabant' schuppenförmig, giftig 60 - 250
Smaragd-Lebensbaum Thuja occidentalis 'Smaragd' schuppenförmig, dicht angeordnet, giftig 60 - 250
Großer Lebensbaum Thuja plicata i. S. schuppenförmig, giftig 150 - 300

Lockere Hecken

Lockere, ungeschnittene Hecken sind meist herrliche Blütenhecken, wie man sie noch viel zu selten sieht. In Frage kommen - neben den nachfolgend aufgelisteten Gehölzen - natürlich auch große Ziersträucher wie Philadelphus und Forsythie. Bei der Planung einer lockeren Hecke ist allerdings der immense Platzbedarf mit zu berücksichtigen. Blütenhecken müssen nicht immer einfarbig sein, auch das Mischen verschiedener Blütenfarben und Blühzeiten sorgt für spektakuläre Kontraste.

Gehölze für lockere Hecken

Deutscher Name Botanischer Name Nadeln/Laub Hecken-höhe/cm
Laubsträucher
Deutzien Deutzia in Sorten. oval, bis 6 cm bis 250
Goldglöckchen Forsythia i. S. lanzettlich, bis 8 cm bis 200
Gartenjasmin Philadelphus i. S. oval-länglich, bis 8 cm bis 200
Fünf-Finger-Strauch      
Wildrosen Rosa i. S. gefiedert, bis 12 cm bis 250
Spieren Spiraea i. S. lanzettlich, bis 4 cm bis 150
Flieder Syringa i. S. oval, bis 8 cm bis 200
Glockenstrauch Weigela i. S. eiförmig, bis 10 cm bis 250
Immergrüne Laubgehölze

Hier ist besonders auf den Standort der Hecke zu achten. Wie z. B. ob im Winter die Sonne stark hin scheinen kann, oder ob es sehr windig ist. Bei trockenen, kahlen Wintern mit starken Sonnen-Tagen können die immergrünen Pflanzen am falschen Standort Schaden nehmen.

Immergrüne Kissen-Berberitze Berberis candidula elliptisch, bis 3 cm bis 70
Rhododendron

Hier ist besonders auf den Standort der Hecke zu achten. Wie z. B. ob im Winter die Sonne stark hin scheinen kann, oder ob es sehr windig ist. Bei trockenen, kahlen Wintern mit starken Sonnen-Tagen können die immergrünen Pflanzen am falschen Standort Schaden nehmen.

Großblumiger Rhododendron Rhododendron-Sorten länglich eiförmig, immergrün, bis 20 cm bis 200
Rosen
Strauchrosen Rosa-Sorten gefiedert, über 10 cm bis 150
Beetrosen Rosa-Sorten gefiedert, über 10 cm bis 60
Nadelstrauch
Fruchtende Becher-Eibe Taxus media 'Hillii' bis 3 cm, giftig bis 150

 

©Mark 4 GbR, Haan. Aus „Ziergehölze für den Garten”, BLV-Verlag.

anerkannt als

Deutsche Markenbaumschulen

Lehrbetrieb

 

 

Mitglied

Bund deutscher Baumschulen e. V.

Bund Deutscher Baumschulen e. V.

 

Erzeugerring für Hochbaumschulpflanzen Bayern e. V.

Erzeugerring für Hochbaumschulpflanzen Bayern e. V.

 

Erzeugergemeinschaft für Autochthone Baumschulerzeugnisse in Bayern

Erzeugergemeinschaft f. Autochthone Baumschul-
erzeugnisse in Bayern

 

Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e. V.

Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e. V.

 

Ratgeber Schädlinge und Krankheiten

Ratgeber
Schädlinge und Krankheiten

 

Forstbetrieb

© 2010 Schmidtlein Baumschulen & Pflanzencenter Effeltrich